Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Anfahrt | Impressum
 

Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist eine Regulations- und Umstimmungstherapie.

Dabei wird ein örtliches Betäubungsmittel in vorher ermittelte Körperstellen gespritzt.

Jeder Rückenmarksabschnitt versorgt bestimmte Organe, Segmentgewebe und Hautbereiche mit Nerven. Man nennt diese Einheit auch „Bindegewebszonen“ oder „Head’sche Zone“.

Werden die entsprechenden Hautbereiche betäubt, so sollen, über eine reflexartige Reaktion der Nerven im Rückenmark, auch die betreffenden Organe mit angesprochen werden.

Ziel der Therapie ist es, Störungen in den Organen über die Austritte des vegetativen Nervensystems zu beheben.

Schröpfgläser